Kölner Lichter

Kölner Lichter

Liebe „Gemeinde“ – ein aufregendes Jahr liegt hinter uns und Larson und ich möchten die Gelegenheit nutzen, Euch neben Neujahrswünschen auch einen kurzen Überblick darüber zu geben, was wir für 2011 geplant haben. Natürlich soll das auch als kurzes „Lebenszeichen“ dienen! :O)

Larson geht es soweit ganz gut, aber man merkt schon, dass er langsam alt wird (am 27. Februar wird er 11 Jahre alt). Er humpelt mal mehr, mal weniger aufgrund seiner Athrose und schläft sehr viel am Tag. Rehen guckt er beim Gassigang nur noch stumpf hinterher und ist aber nach wie vor die beste Supernase im Wald. Will sagen: Die von den Jägern gerade erst ausgelegten Wildschweinköder hat er alle sorgfältig eingesammelt – auch die, die über 100m weit weg lagen. Er hebt kurz die Nase, lässt sich beim Gassigang unauffällig zurückfallen (während Herrchen einem Hörbuch-Thriller lauscht) und verschwindet dann schnell.

Tom & Larson (Dezember 2010)

Tom & Larson (Dezember 2010)

Ich endecke ihn dann meist kurze Zeit später z.B. mitten auf der Wiese vor dem nächsten Hochstand schmatzend (was bitte schön ist daran noch „Jagd“, wenn man den Köder auch noch vor die Schiessscharte legt?!??). Sein schlechtes Gewissen währt dann meist nicht allzulange. Und an der Leine ist Larson einfach nur ein Kotzbrocken, ständig bleibt er abrupt stehen und schnuffelt endlos lange vor sich hin (bevor er seine Marke setzt) oder macht entgegenkommende Hunde an, was er sonst nie tut.

Zusammengefasst also alles im grünen Bereich.

Mein „Sabbatjahr“ geht bald in die Halbzeit und ich habe mich neben der Familie auch sehr viel mit meinem Lieblingshobby Fotografie beschäftigt, speziell Model-Fotografie, Panoramen und HDR. Ergebnisse veröffentliche ich meist auf meiner Facebook-Seite (meinen twitter-Account nutze ich nur noch selten). Irgendwann folgen dann auch mal Inhalte auf meiner eigenen Webseite mit den fotografischen Ergebnissen.

Und ja, ein paar Geocaches und GassiPods habe ich ja auch noch gemacht. Wie Ihr gemerkt habt, setze ich mich bei den GassiPods nicht mehr so sehr unter Druck – das wäre im Auszeit-Jahr sowieso völlig fehl am Platze. Geduld ist also nach wie vor die Tugend der GP-Hörer. Ich habe mir vorgenommen, keine Versprechungen mehr zu machen, wann ich was veröffentliche. Aber ich kann Euch ja meine Planung mitteilen *grins*:

  • Geplant ist in Kürze ein – trotz des Alters – recht interessanter GassiPod über die Photokina 2008 (die genannten Kameramodelle sind übrigens immer noch aktuell!)
  • Danach wäre mal endlich der über den LHC fällig (bevor die Jungs das Higgs-Boson finden)
  • Und ja, Australien-Tagebuch…. *seufz*… das wollte ich am 6.12. – also exakt 3 Jahre nach der Reise – endlich beginnen lassen und täglich eine Folge raushauen (25 Stück!). Aber ich hatte schlicht die berechtigte Angst, dass ich das zeitlich nicht durchhalte. Die Australien-GassiPods sind irgendwie ein zeitfressendes Megaprojekt, vor dem ich mich ein wenig fürchte. Ich hoffe, ich begebe mich bald trotzdem mal daran und finde einen Weg, das nicht zur Zeitvernichtung werden zur lassen – ich hänge sowieso schon zuviel vor dem doofen PC.

Also, keine Versprechen mehr (hoffentlich) – nur noch eine  „Offenlegung der Planung“.  Den teilweise recht agressiv vorgetragenen Forderungen nach neuen GassiPods kann ich leider nur selten nachkommen – gut Ding will eben Weile haben.

Tja – da wäre ja auch noch diese fixe Idee, einen Thriller zu schreiben. In der Tat habe ich ein halbes Jahr Ideen gewälzt, Inspirationen geholt, mit Freunden diskutiert, mich informiert und vor ein paar Tagen endlich mit dem Schreiben angefangen. Später mehr darüber.  Thriller sind ja naturgemäß immer spannend… ;O)

Zum Schluss ein FETTES DANKESCHÖN an meine Hörer und auch an die Juri vom European Podcast Award (EPA) für den hervorragenden vierten Platz der GassiPods!

So, schon wieder 1 Uhr, Zeit für andere Dinge…

PS: Es gibt eine neue Version der beliebten „Reiseliste für den Hektikpacker„, nun auch für den Skiurlaub… :O)