Hier sind wir einige ausgewählte nette Kommentare, die Larson und mich per Email erreicht haben, zusammengestellt und manchmal auch um der Anonymität willen gekürzt. Hier und da habe ich sie auch ein wenig editiert, um sie lesbarer zu machen. Es loht sich, einmal darin zu stöbern – v.a. die uns zugeschickten Fotos sind teilweise sehr lustig.

(11. September 2014)
Guten Morgen lieber Tom!Ich bin Sven und letzte Woche auf deinen Podcast aufmerksam geworden, bin wie viele deiner Geocacher und da man ja alle mal gehört haben muss, habe ich die Gassipods auch mal ausprobiert.Habe mir also die ersten Folgen auf den Ipod geladen und da ich meistens alleine auf der Baustelle arbeite, habe ich die Möglichkeit, den ganzen Tag die Stöpsel in den Ohren zu haben. Habe schon sehr viele Podcast gehört und bin bei einigen hängen geblieben und somit hat man natürlich einen täglichen Bedarf an „Verzällcher em Uhr“. Bin nach der Ersten Folge so etwas von begeistert gewesen, dass ich mittlerweile bei Folge 21 bin. Wie gesagt, neben vielen Podcasts finde ich deinen am authentischsten und die Idee, einfach bei einem Spaziergang etwas zu quatschen, ist einmalig.

Ich weiß nicht, wie ich es beschreiben soll, aber der Gassipod ist anders und etwas ganz besonderes. Beim Nachschlagen auf Geocaching.com habe ich gesehen, dass ich ein Rätsel von dir gelöst habe (Rübezahl) aber noch nicht da war, habe jetzt 95 Funde und mir fest vorgenommen, das soll meine Nr. 100 werden. Werde wohl am Sonntag spät Nachmittag mal zu den Koordinaten laufen und schauen ob ich es schaffe. Nun aber genug der Lobhudelei und noch schnell ein paar Folgen auf den Ipod geladen und ab auf die Baustelle, vielleicht sieht man sich mal bei dem ein oder anderen Cache.

BITTE BITTE macht weiter so und bleibt wie ihr seid, euer Neufan

Sven (sinaug) aus Köln-Dünnwald

Moin Tom und Larson,
ich will euch jetzt endlich mal schreiben.Ich finde eure Gassipods richtig klasse. Ich bin gerade mit der 50sten Folge durch und nehme dies mal als Anlass, da du ja öfter darauf hinweist, dass ein Podcast vom lebt, euch zu schreiben. Also warum warten bis ich alle Folgen gehört habe?Wie so viele eurer Hörer bin ich durch die Dosenfischer auf euren Podcast aufmerksam geworden. Daher war auch die erste Folge die ich gehört habe, das Interview mit Aba. Ich war doch etwas erschrocken, da die akustische Qualität von dieser Ausgabe recht bescheiden ist. Inhaltlich war es allerdings recht interessant. Also habe ich mir dann noch zwei / drei andere Folgen angehört und war dann doch von euch überzeugt.Deine lockerer ungezwungene Art gefällt mir richtig gut. Viele andere Podcasts, die nur von einer Person gemacht werden, wirken dagegen viel zu aufgesetzt und dröge.Thematisch gefallen mir die Gassipods richtig gut. Das spannende Thema Geocaching (klar dass ich selber Cache, wenn ich durch die Dosenfischer auf euch gekommen bin) bringst du richtig schön rüber.Noch besser gefallen mir aber die Gassipods in denen es ums Reisen geht. Deine Berichte über Mauritius und Neuseeland fand ich richtig spannend. Da bekomme ich glatt fernweh. Aber auch die Folgen über Italien und Paris sind richtig gut. Gerne mehr von sowas (was ist mit den Australienaufnahmen? 🙂 )

Aber auch die „Infopodcasts“ finde ich toll. Sei es nun einerseits, weil ich in meine Jugend und die damals stattfinden LANparties zurückversetzt werde oder du gegen Zensursula wetterst, was ich teile, oder andererseits, weil du mir Themen näher bringst und verständlich erklärst mit denen ich bisher noch nichts zu tun hatte. Damit sind zum Beispiel die spannenden Tauchpodcasts gemeint. Oder auch der Podcast über das Homeoffice. Diesen fand ich unglaublich interressant, auch wenn ich damit wohl nie zu tun haben werde.

Naja lange Rede kurzer Sinn, du und Larson seid echt klasse und ich hoffe, dass ihr noch lange Spaß an den Gassipods habt und noch viele Folgen produziert.

Viele Liebe Grüße aus Göttingen,

Philipp

(31. Mai 2012)

Hallo ihr beiden, ich habe ein riesiges Problem.
Ich finde keine neuen Gassipods im Internet. Vor ca. 3 Monaten bin ich auf Euern Gassipod stossen und mir direkt alle Folgen angehört. Leider interressiert sich unser Hund -Paul- nicht direkt für Euch beiden, profitiert aber dennoch von den Folgen da unsere Gassigänge dadurch auch schon einmal länger werden kann (Die Leute schauen immer so blöd wenn man auf einmal Lachen muss).
Ich soll dir dafür ein großes Dankeschön aussprechen.
Nun bin ich fertig mit allen Folgen und würde gerne mehr von Euch hören. Du hast ja schön öfter erwähnt das es nicht mal eben so gemacht ist einen Gassipod zu bearbeiten, würde mich aber riesig freuen wenn ein Itunes mal wieder eine neue Folge meldet.Alles Gute von Marcus und Paul

(24. Dezember 2011)

Hallo Tom,

ich muß gestehen, ich war froh, denn ich hatte es eigentlich erwartet, dich im dosenadvent zu hören. Und, ob du es glaubst oder nicht, meine Tochter mit 5 ist ein großer Fan von dir und löchert mich regelmäßig, ob es etwas Neues von dir gibt.

Fasse es nicht als Kritik auf, im Gegenteil, ich finde es schön, ein Teil deines Hobbies zu sein und möchte mich deswegen bei dir sehr herzlich bedanken, für deine Hingabe, dein breit gefächertes Interesse und dafür, daß du uns teilhaben läßt, also VIELEN DANK!!!!
Wir sind inzwischen auch Cacher geworden und werden nächstes Jahr im Frühling, wahrscheinlich, auch unseren ersten Cache legen.

Ich wünsche dir, deiner Familie und Larson schöne Festtage und ein supertolles 2012!!!!

Treue Fans aus Bayern

V & V + Tommy

(3. Dezember 2011)

Hallo Tom, hallo Larson,

auf der Suche nach einer Art Hunderatgeber als Podcast bin ich auf die Gassipods gestoßen. Anfangs war ich enttäuscht, da es hierbei eben nicht um’s Thema Hundeerziehung usw. geht.
Und Geocaching, was für ein Schwachfug. Aber der lange Weg zur Arbeit per Bahn zwang mich dann doch aus lauter Langerweile dazu, euch bei euren Spaziergängen zu folgen.

Das Resultat: In 6 Wochen alle Folgen durchgehört, ich, mein Freund (der mich übrigens für übergeschnappt hielt, als ich im von der „Ostereiersuche für Erwachsene“ erzählte) und unser Labbi neuerdings komplett im Geocaching-Fieber und zwei Freundinnen soeben auch noch damit angesteckt.
In diesem Sinne: DANKE!

Super Sound (auch wenn andere denken, man ist bescheuert, weil man zusammenzuckt, wenn neben Dir eine Taube aufflattert), hoher Informationswert (man lernt unheimlich viel über Land, Leute, Gott und die Welt) und einfach nur unterhaltsam!

Macht weiter so!!!

Liebe Grüße aus Berlin

Sabrina, Nico & Bruno

(18. Mai 2011)

Hej Tom,

bei der Suche „Hund“ im iTunes bin ich prompt über deinen Podcast gestolpert und habe vor ein paar Tagen mit Teil 1b „Geocaching-reloaded“ begonnen.Ich finde den Podcast SUPER, dankeschön! Hättest Du während der Sendung nicht immerwieder „Wasserstandsmeldungen“ bezüglich der Zeit abgegeben, hätte ich gar nicht gemerkt, dass es doch solange ging.

Bis vor kurzem hatte ich nur rudimentäre Vorstellungen von dem, was sich hinter Geocaching verbirgt, aber nun kann ich es kaum erwarten, es auch mal zu probieren. Da ich momentan noch an 2 Krücken gebunden, das Krankenlager hüte, werde ich mich vorerst mit lesen und lernen begnügen müssen. Allerdings ist auf deiner Homepage soviel zu lesen, dass ich erstmal beschäftigt gut bin.

Sobald ich wieder fit bin, wird dann das probieren kommen. MACHT WEITER SO! Beim Stöbern im Internet bin ich über Geo-Dogging gestolpert. Vielleicht wäre das ja was für Dich und Larson, oder einen neuen Podcast?!

Viele Grüße an Larson und auf bald!

Gruß aus Offenburg

Manuela.

(12. März 2010)

Hallo Tom,
Hallo Larson!

Wir sind in zweierlei Hinsicht Frischlinge: Im Bezug auf Geocaching (ein GPS ist bereits gekauft und die ersten 6 Caches in näherer Umgebung sind gelogt), sowie auch beim Hören von Podcasts!
Wir sind übers Googlen rund ums Geocachen auf deine Gassipods gestoßen. Weder ich, noch mein Mann sind normalerweise Freunde von Chats, Blogs, div. Communities etc.. Doch bei deinen Gassipods ist es absolut anders! Nachdem wir die ersten Gassipods zum Thema Geocaching gehört haben, sind wir sozusagen an deinen Lippen kleben geblieben.

Diese Woche hatten wir unsere fernsehfreie Woche, die wir uns abends mit „Hardcore-Gassipodhören“ versüßt haben! Schließlich haben wir viel nachzuholen. Mittlerweile haben wir es bis Nummer 26 geschafft ==> Halbzeit! Und da du mehrfach um Feedback gebeten hast, hier also unser „tatsächlicher“ Zwischenbericht!

Bitte weiter so! Wir finden deine Gassipods witzig, spritzig und aufgrund deiner angenehmen Stimme super anzuhören.
Wir werden nahtlos die weiteren Folgen hören und sind sehr gespannt, was uns noch für Themen/ Inhalte und andere Späßchen mit Larson erwarten.
Inspiriert durch eure gemeinsamen Runden, aber auch weil es das Wetter endlich wieder zuläßt, gehen auch wir immer öfters abends gemeinsam (mit einem imagineren Larson) laufen. Wir haben nur einen verrückten Kater. An dem ist zwar ein kleiner Hund vorbei gegangen, denn er hört (meistens) wenn man ihn ruft (die meisten Katzen haben ja grundsätzlich ihren Anrufbeantworter an und kommen dann je nach Terminplan auf dein Anliegen zurück) und er wartet schon immer an der Tür, wenn einer nach Hause kommt! Aber für einen Gassigang einfach ungeeignet!

Also, ganz lange Rede, kurzer Sinn: Bitte weiter so schöne Gassipods!
Wenn wir auf dem Laufenden sind, werden wir uns wieder melden. Wenn du Feedback wünschst, sollst du es auch haben!

Bis dahin,
schöne Grüße aus dem Norden!

E. & M. aus B.

Hallo lieber Tom, lieber Larson,

ich habe gestern deine Jubiläumsfolge(n) 50a bis 50c gehört. Ich muss sagen, ich bin noch nicht lange ein eifriger Hörer. Ehrlich gesagt, fand ich Podcasts bisher doof. Leute, die eigentlich nur Nichtigkeiten zu sagen haben, aber trotzdem sich gerne reden hören. Da konntet ihr beiden meine Meinung aber wirklich drehen. Trotzdem sind die Gassipods die einzigen Podcasts, die es auf meine Playlist geschafft haben.

Da ich Ende letzten Jahres zum Geocachen gekommen bin (übrigens durch das Buch „Abenteuer eines Schnitzeljägers“ von Bernhard Hoecker), musste ich mich natürlich im Internet ein wenig darüber schlau machen. Ich muss sagen, deine Geocaching-FAQ sind tatsächlich noch sehr aktuell. Außerdem macht es einfach Spaß, dir zuzuhören.

Also dies zu meinen Beweggründen, wie ich auf Gassipods gekommen bin. Und da du so nett … und so oft … in deiner Jubiläumsfolge erwähnt hast, dass du gerne mehr Feedback bekommen möchtest, bekommst du es nun auch von mir. 😉

Mittlerweile höre ich natürlich auch die Folgen, die sich nicht um das Thema Geocaching drehen. Als Larson sich kaum noch bewegen konnte, hab ich zum Beispiel total mitgelitten. Und wenn du auf deiner Runde auf einmal andere Leute triffst, die sich wundern, warum du Selbstgespräche führst, muss ich schmunzeln.

Ich persönlich höre deine Gassipods nicht auf der Arbeit und nicht auf dem Weg dorthin. Ich hebe mir sie auf, um sie genüsslich zu hören, wenn ich in Köln zur Blutplasmaspende gehe (jeden Dienstag). Ich muss sagen, die meisten Gassipods haben dazu die perfekte Spendelänge! 😀

Vielleicht wäre die Blutplasmaspende mal ein Thema für einen Gassipod?! Vielleicht eine Live-Reportage mit dem Titel „Tom muss bluten“! 😀

So, jetzt werde ich mich mal wieder dem Alltag zuwenden. Ich freue mich schon auf die nächsten Folgen!

LG, Sonja

Anmerkung von Tom:
Tatsächlich denke ich ähnlich über die meisten Podcasts und höre nur wenige andere Werke. Dies ist aber bei den meisten Podcastern so, die als klassische Rampensau ihre Ergüsse nun mal für die einzig wahren halten. 😀
Bzgl. Blutplasmaspende muss ich leider passen, gegen Pickser und den farbenfrohen Anblick habe ich nichts, aber mein Kreislauf mag den Druckabfall nicht so gerne – Physiker halt…

Ansonsten habe ich mir überlegt, die 100 Folgen auf jeden Fall voll zu machen und dann aber sehr kritisch zu überlegen, ob ich das Projekt so weiterführe. Es ist halt tatsächlich sehr viel Aufwand für eher wenig Feedback. Und Download-Zahlen alleine sind ein eher seltsamer und schwacherTrost.

Hallo Tom,

ich wollte Dir jetzt unbedingt mal schreiben, um dir zu sagen, wie toll ich finde was du und Larson so macht.
Ich bin ein Neuling, was Podcasts angeht, weil mich das bis dato nicht wirklich so interessiert hat. Mein Freund hat mich dann so lange genervt und mir zwei deiner Gassipods auf meinen ipod gespielt. Ich dachte, dass ich es einfach nachts höre wenn ich im Bett liege. Und was soll ich sagen…. ich konnte vor lachen nicht einschlafen und hab den Rest (meinen hund und meinen Freund) damit geweckt.
Es war übrigens der Gassipod über Larson und was er so anstellt 🙂
Seitdem bin ich völlig süchtig danach und ich hoffe, du machst noch ganzzzz ganzzzz viele Gassipods, ich brauch ja Nachschub 🙂

Ihr beide macht das wirklich super und natürlich frag ich mich, warum ich so lange gewartet habe damit und dadurch auf dieses Vergnügen verzichte habe 🙂
Aber jetzt gibt es kein Halten mehr, ich bin sehr begeistert 🙂

Ganz liebe Grüße auch an Larson und macht weiter so!

Nicole

Gassipods (endlich) wieder da
Es ist jetzt fast ein halbes Jahr her, dass die letzten Neuerungen auf der Seite von Tom erschienen sind. Bedingt durch die berufliche Auslastung gab es lange Zeit keine Gassipods mehr zu hören. Dabei gehören diese Geocaching-Podcasts zu den Lichtblicken der Szene. Kaum jemand macht so lebendige Podcasts wie Tom und Larson. Der bekannte 3D-Effekt seiner Aufnahmen lässt einen jedesmal zucken, wenn Larson wieder durchs Unterholz pflügt. Auch die Muggeleinlagen durch Jogger, Hundefreunde oder Reiter im Wald sind jedesmal ein schöne Unterbrechung.Nachdem nun die Doppel-O-Agenten eine schöpferische Pause einlegen und wohl eine Weile nicht mehr zu hören sein werden, hoffe ich auf die baldige Veröffentlichung neuer Gassipods. Vielen Dank lieber Tom, dass es nun endlich weitergeht. Die Seite ist sehr gelungen und ich werde jetzt erstmal alles durchstöbern.(Aus dem Blog von Sternspechtler)
Hallo Tom

da können wir als Leser & Hörer nur sehr dankbar sein bei der Liebe & Zeit die dahinter steckt.

Gestolpert bin ich über das ganze rein zufällig auf der Deutschen Jeep Club Seite wo das Thema „Geocaching“ angesprochen wurde…. „Was dat denn??“ Mal den Link zu Folge 18,20,23 angeklickt und es war geschehen.

Also Tom & Larson, eines ist sicher, wenn es die Gassipods nicht gegeben hätte, dann wäre ich niemals zum Geocacher geworden. Habe in der Zwischenzeit auch andere Sachen zum Thema gehört, aber nichts hat mich so beeindruckt wie die Gassipods.
Deswegen nochmals VIELEN DANK für Eure Mühen & nur weiter so. Ihr seid fantastisch.
Beste Grüße aus Dänemark sendet Mario

@Thomas
Im Vergleich zu anderen Gästen im Tonstudio war das Gespräch sehr lebendig und locker. Eben so, als würdest Du ’nen Gassipod aufnehmen. Unverkrampft, das wirkte sich auch auf die beiden Wolfgangs aus.
Weiter so!

(Kommentar des Geocachers fotomike im Geoclub-Forum zur Folge 92 des Computerclub 2)

„…und noch mehr Spaß macht es mittlerweile, weil es den GassiPod gibt… „

(Audiokommentar der bekanntesten deutschen Podcasterin Annik Rubens (Schlaflos in München) in der Podparade von Bayern 3 vom 18.11.2006, die mit ihrem Kater Tiger aus dem Fenster schaut und voller Schadenfreude die Hundebesitzer beim Gassigehen im schlechten Wetter beobachtet)

Thomas erzählt sehr kurzweilig über sein Hobby. Er ist nebenbei ja auch Blogger und veröffentlicht von Zeit zu Zeit eine neue Ausgabe seines Gassipods, der immer dann entsteht, wenn er mit seinem Hund Larson spazierengeht.

(Kommentar von Wolfgang Back zu Sendung 92 aus dem Computerclub 2)

Für Leinenbändiger: GassiPods
Larson, ein schwarzer, treublickender Hund, ist der Star im GassiPod (www.thomas-siems.de) von Thomas Siems. Gassigänger erkennen sich selbst in den mit viel Humor gestalteten Episoden wieder. Seien es die Fahrradfahrer, Nordic Walker oder Mütter mit Kinderwagen Larson trifft sie alle und stellt bei seinem Gassigang allerlei Unsinn an. Man ist live dabei, wenn der GassiPod über „Kinderkatastrophen“ und „Zecken“ berichtet.

(Kommentar von der Redakteurin Roksana Leonetti aus Lustiges aus der Welt der Podcasts)

Hallo Tom,

ich muss einfach mal schnell ein Feedback loswerden:
Ich habe vorletzte Nacht zufällig beim Zu-Bett-Gehen Deinen Podcast entdeckt. Wie im 2. oder 3. Podcast schon mal erwähnt bin ich scheinbar nicht der Einzige dem das passiert ist. Ich hab gleich mal 2 Folgen gehört und am nächsten Tag verschlafen. Genial!
Ich Dich nur beglückwünschen zu Deinem Podcast.

Marco S.

Eigentlich suchte ich noch einen andersherum liegenden Irischen Wolfshund. (Bauch unten, Vorderbeine nach links, Hinterbeine nach rechts oder umgekehrt…)

(Hörer Jens W. zum Thema „Larson Morgengesicht„)

Hallo Tom!!

Erst etwas skeptisch und wollte mir eigentlich nur die Geocaching Podcasts anhören, da ich selbst Geocacher bin. Hab mir aber dann doch alles geladen und ich muss sagen… genial. Die Idee ist schon komisch, auf einem Gassi-Gang einen Podcast aufzunehmen. Schön ist, dass das Konzept nicht so starr ist und es immer wieder Unterbrechungen gibt, wenn Larson Spöckes macht. Jetzt weiß ich auch, dass Hunde Zeitung lesen, wenn sie mit ihrem Radiergummi alles beschnuppern 😉

Ich höre die Gassipods immer im Auto. Gerne würde ich es öfters hören, aber dann sind sie so schnell vorbei und bis wieder was neues kommt, muss ich mir die vorhandenen einteilen.

Fazit: Weiter so… hast in mir einen treuen begeisterten Hörer gefunden.

Schöne Grüße von Ingo aus Hamburg

 

Ja, ey …. war total super 🙂

Die Gesamteindrücke, das Laufen im Wald, der Stereoeffekt – ich bin mehrfach zusammengezuckt – besonders als die Autos kamen – ich war mitten im Wald – total autofrei und plötzlich fuhren die Autos durch mich durch.

Macht echt Laune und der Bericht (Anm.: GP#025) war klasse! Das scheint wirklich eine sehr interessante Veranstaltung gewesen zu sein – auch dein Kommentar zum Lebensweg von Astronauten – erste Sahne und ja, dein Bericht HATTE was von einer Reportage!

Ich würde mir manchmal wünschen, Reportagen im Fernsehen hätten jenes persönliche Flair wie deine Gassipods – es wird zwar manchmal von jungen Kollegen und Kolleginnen versucht, scheitert aber meist an der Zeit und den Erwartungen, welche die Vorgesetzten an die Erfüllung der journalistischen Pflichten in der Prime Time haben. Alles wird glatt gewaschen und unpersönlich gemacht, wie halt ein professioneller Bericht deren Meinung nach sein soll – aber, ich glaube fest dran, dass mit den Zeiten der Blogs und des Internet ein anderer Geist Raum greift – auch und gerade in der journalistischen Berichterstattung.

Kompliment – haste Klasse gemacht – man wird echt süchtig nach Deinen Lauferfahrungen mit dem Larson … 🙂

Klaus M., 55 J.

(Anm.: Ein Lob vom Fach! Klaus ist seit über 30 Jahren Redakteur beim ZDF in Mainz und hat u.a. die erste Computersendung im Deutschen Fernsehen für Kinder und Jugendliche erfunden, betreut und verantwortet… )

Ich muss mich jedenfalls noch für Deine vielen tollen Tipps bedanken (Ob nun direkt oder indirekt). Jedenfalls waren sie mir schon wieder behilflich und ich konnte meine Handy-Empfangsprobleme durch einen eigenen Sendemast lösen!

(Ich habe auch extra darauf geachtet ein nicht zu sehr strahlendes Modell zu bekommen!)

Jens W.

(Anm.: Bezog sich auf meinen Hinweis zu dem YouTube-Video, suche dort nach „Businesskasper“)

Deine Erfahrungen mit Italien kann ich voll unterschreiben. Ich bin mir da auch immer ver@rscht und ausgenommen vorgekommen und fahr dort einfach nicht mehr hin, wenn’s nicht sein muss.
Ausgenommen nach Südtirol, aber das gehört ja auch nur rechtlich zu Italien.

Beim Hören des Pods aus dem Pariser Park habe ich fast den Kopf eigezogen, als plötzlich von rechts die Enten lärmten.
Da war ich nämlich gerade mit dem Fahrrad unterwegs nach Hause und musste an einer Kreuzung Rechts-vor-links beachten. Immer wieder verblüffend!

Stefan H. aus München

Hallo Tom,

hier noch ein Foto von meiner neuen Tättowierung.

Bis bald,
Jens W.

Moin Thomas,

immer wieder herrlich, Deine Storys von Larson. Umso besser, dass es diesmal eine ganze Stunde nur um das Viech ging!

Ich hab beim Gassigehen Tränen gelacht. Unser Retriever Falco ist auch schon mal in ein frisch gejauchtes Feld gehopst, bevor wir es gerochen haben. Der sah aus… Zum Glück war in der Nähe ein Pferdestall, wo wir ihn abduschen durften.

Mach weiter so, bis bald!

Marcel

Briefwechsel zwischen drei GP-Fans über neue Folgen und die 3D-Aufnahmen

Ralf: Die beiden „Neuen“ habe ich gestern Abend auch entdeckt.

Michael: Na dann hat der Link ja doch was gebracht. Vielleicht sollte jemand Stefan informieren, dass Nachschub gekommen ist.

Ralf: STEFAN STEFAN – ES GIBT ZWEI NEUE GASSIPODS :-)))

Stefan: Danke Jungs! Hab vor ein paar Minuten auf dem Weg ins Büro noch dran gedacht … 🙂

Ralf: Ja, die sind etwas größer, dafür jetzt aber auch in Stereo. Bin gestern Abend auf dem Weg zum Bäcker mal richtig erschrocken, als plötzlich links von mir ein Geräusch war. War aber im GassiPod 🙂

Stefan: Kennt ihr übrigens noch die Kunstkopfstereophonie? Fand ich damals unglaublich verblüffend, allerdings hauptsächlich für Hörspiele oder vielleicht auch Gassipods geeignet („Larsson!!“ – Hund bricht hechelnd von links durchs Gebüsch 🙂 )

So, jetzt aber nochmal kurz zu den Pods. Das neue Mikro ist super 😉 Ich höre immer über Kopfhörer, das kommt dann schon ziemlich gut rüber. Vor allem bei dem ersten (aus Paris) ist mir das irgendwie sehr stark aufgefallen. Ich habe, als ich den Pod gehört hab, oft den einen Knopf aus meinem Ohr genommen um zu hören was denn das für seltsame Vögel da draußen sind, mit dem Ergebnis, dass es nicht da draußen, sondern da drinnen, im Pod war
😀 War schon lustig.

Du kommt einfach super sympathisch und authentisch rüber.

Viele Grüße aus Trier und alles Gute

Christian

Zum GassiPod 19 (Autokauf ist Glücksache):

Hallo!

Ich verfolge seit einiger Zeit Deine Gassipods und finde sie prima. Ich glaube, ich bin über den CC2-Podcast zu den Gassipods gekommen, ist ja auch egal.

Wir hatten damals (80er Jahre) auch oft französische Autos (kriegt man im Saarland wegen Grenznähe oft als Gebrauchtwagen). Dauernd war was dran, meistens Rost oder Elektrikprobleme, aber darum geht es in dieser Mail nicht 😉

Ich hatte 1993 mal einen VW Polo, Bj. 1976, der schon viel hinter sich hatte. Es gab schon so viele Vorbesitzer, dass ich im neuen Fahrzeugbrief wieder als erster drin stand. Einige hatten ihn tiefer gelegt, andere wieder „normalisiert“ mit Audi 50-Teilen, überall wurde geschweisst – eine richtige Gurke also, aber mein erstes eigenes Auto.

Während meiner Zeit als Besitzer ist der Einfüllstutzen des Benzintanks abgerostet. Wir bauten einen „neuen“ vom Schrottplatz ein, alles funzte wunderbar, bis die Karre stehen blieb. Es war immer das Gleiche: Auto ruckelt, holpert, bleibt stehen. Anlasser dreht, nichts passiert. – Abschleppen nach Hause, Motor springt wieder an.
Nächster Tag irgendwo in der Pampa, Motor stirbt ab, Anlasser dreht… usw.
Das ging mehrere Monate lang so, die Benzinpumpe und Filter wurden gewechselt, Vergaser, Benzinleitung. Immer die gleichen Symptome.
Des Rätsels Lösung war dann: In den gebrauchten Tank ist ein Stück Schaumgummi von der Füllstandsmesser-Dichtung gefallen und wurde nach gewisser Fahrzeit angesaugt und hat die Benzinleitung verstopft. Durch die Anlassversuche blieb das auch so. Erst nach einiger Zeit, wenn das Benzin bei stehender Benzinpumpe zurückgelaufen ist, hat sich das Schaumgummi wieder gelöst und der Motor konnte wieder angelassen werden.

Einige Wochen nach der erfolgreichen Reparatur ist mir der Motor abgestorben – fing auf der Autobahn an laut zu rasseln, ich fahre sicherheitshalber ab und als ich die Kupplung trete knallt es und weisser Rauch kommt aus der Motorhaube. Könnte an der bewegten Vergangenheit des Motors gelegen haben oder an meinem Geiz (bleifreies Benzin war halt billiger als Super verbleit).

Jetzt fahre ich übrigens (nach einem Fiesta und den Gölfen II,III und IV) einen Toyota RAV4 und bin „Absolut Vollkommen zufrieden“ (oder was muss man laut Toyotawerkstatt noch sagen, wenn der Zufriedenheitstester anruft?) 😉

Noch viel Spaß beim Gassigehen und Erzählen 🙂
Michael

Also, mal ehrlich, ich bin endlos begeistert von Deinen Gassipods und ich kann es kaum erwarten mehr über Neuseeland zu erfahren – Superschilderung und ich seh dabei auch noch deinen Hund vor mir, hinter mir, um mich und so.. … ich mag das , was Du machst. Es unterhält mich und das will was heissen. Mach einfach weiter.. ich bin SÜCHTIG

Klaus M., 55 J.

(Anm.: Ein Lob vom Fach! Klaus ist seit über 30 Jahren Redakteur beim ZDF in Mainz und hat u.a. die erste Computersendung im Deutschen Fernsehen für Kinder und Jugendliche betreut, erfunden und verantwortet… )

Hallo Tom, hallo Larson

Nun will ich doch auch mal ein Lob loswerden: Klasse. Genial. Spitze.

Habe mir heute Mittag den Gassipod 01 reloaded runtergeladen. Schnell den MP3 Player an und rauf damit. Bin dann in die Natur, um mir für ein paar neue Caches ideale Verstecke zu suchen. Gut das der Gassipod 22 auch noch auf dem MP3 Player war. Die Tour dauerte dann doch länger. Habe schön an einem kleinen See gesessen und Gassipod gelauscht.

Es macht doch immer wieder Spaß euch beiden zu lauschen. Bitte mehr Geschichten über den kleinen Schwarzen.

Mit freundlichen Grüßen

Ein treuer GP Hörer Matthias E

Und die Gassipods, ja die sind einfach so klasse!! Wenn ich im Bus sitze oder so, sind sie die ideale Gelegenheit sich zu bilden 😉 und einfach was interessantes zu erfahren. Bin schon auf die Seiten über Photographie auf deiner Homepage gespannt.

Weiter so! Es ist wirklich eine super Idee. Nur meine Freundin versteht das ganze noch nicht so richtig 😉 „Was ist denn daran toll wenn einer beim Spazierengehen irgendwas quatscht…und sowas hörst du dir an…?“ Ja, tu ich!

Mit besten Grüßen, Christian S.

Hallo Thomas,
wir hören Dich gerade 😉 Schöne Grüße an Larson. Wir haben ebenfalls einen Cachedog, der Gustav! Mein Freund kriegt gar nicht genug von Deinen Gassi-geh-Erzählungen.

Viele Grüße, Claudia und Siebi aka Sepp & Berta

Ich bin tatsächlich auch einer der Hörer von deinen Gassipods. Ein geiler Name ! Ich glaub über irgendein Geocaching Forum bin ich darüber gestolpert oder bei der Recherche nach podcasts das kann auch sein. Der erste Grund warum ich mir das angehört habe war der Name..Gassipod – das ist echt kreativ und abgefahren.

Michael aus Hamburg


Unterhaltsame, informative, jetzt prächtig gewachsene Seite(n), die immer wieder gerne besucht werden, um den neusten Pod zu ‚cäschen’…

Gruß auch an die Pelznase, Ralle

PS: Anbei ein Bild von einem Kollegen von Larson, auch mit „legendärer Stumpfheit“ ausgestattet…

Hallo Thomas!

Ich hatte ja schon viel von deinen Gassipods gehört, aber angehört hatte ich sie mir noch nicht – das habe ich dann gestern mal getan… und bin begeistert 🙂 Macht richtig Spaß!

Arbeitest Du vielleicht beim Radio oder Fernsehen als Moderator? Wenn nicht, schlummert da wohl noch ein Talent :o) Wie Du in der kurzen Zeit die tolle Internetseite erstellt hast und Dir so viel Wissen darüber angeeignet hast, ist übrigens echt klasse.

Cocktails mixen ist auch ein Hobby von mir – bin schon gespannt auf den dazugehörigen Gassi-Pod 🙂

Was machst Du beruflich?

Grüße aus Solingen, Martin von den Whitedogs


Wie lang willst du uns noch warten lassen?

Bei uns im Haus hat nun auch ein Wuffi Einzug gehalten. Hat sogar ne gewisse Ähnlichkeit mit Larson. Labrador/Schäferhund Mix.
Natürlich ne Hündin, da ihn meine Mädels ausgewählt haben. Ich folge hier deiner Theorie Frauchen-Hündin, Herrchen-Rüde. Sein Lieblingsbeschäftigung ist Garten umgraben und nach 2stündigem Gassi gehen in den selben zu sch… Larson mit neuer Frisur und Headset wurde übrigens von uns von süss bis sportlich-adrett durchweg als fotogen beurteilt.

Gruß Kira, die Mädels, Küste und Bacchus

Hi Tom und Larson, gerade eben erst habe ich deine supergeniale Webseite entdeckt: klasse aufgemacht, informativ, dabei lustig und kein bisschen langweilig! Einfach nur top! Ist natürlich zu den Favoriten gebookmarkt.

Viele Grüße, Elke


Ohne Deinen Bericht im CC2 und Deine Gassipods würde ich heute noch keine 10 Geocaches (9 davon ohne GPS nur mit Google Earth!) gefunden haben. Dieses tolle Hobby hab ich nur Dir zu verdanken. Der Finanzminister hat schon grünes Licht für ein GPS gegeben. Dann geht’s endlich richtig los…

Martin (alf16)

Aus meinem Gästebuch auf Xing:

Hallo Thomas, ich möchte mich hier bei Ihnen für den Hinweis auf openBC bedanken, den Sie in ihrem Podcast gegeben haben. Genau sowas hatte ich gesucht und finde dieses Projekt hochinteressant. Schön wie die Natur meinen Weg hierhin organisiert hat. Ich weiß, Sie lieben solche ‚Zufälle‘.

Hier der Ablauf:
Ich kaufe spontan eine Computerzeitung –> höre auf der Heft-CD einen der ComputerClub2-Podcasts –> darauf ist Ihr Geocaching -Interview mit Hinweis auf Ihre Homepage –> dort höre ich mir genau den Ihrer ‚GassiPodcasts‘ an, der den Hinweis auf openBC enthält.

Danke und Gruß Norbert V.

Bzgl. meiner fortwährenden Audiooptimierung:

Ich habe noch ein Frage/Bitte zu Deinen Gassipods, die ich bisher alle mit Genuss gehört habe: Ist es möglich, dass Du die Stellen, an denen Du nach Larson „pfeifst“, rausfilterst und dann in der Lautstärke reduzierst?
Man lauscht meist sehr gespannt Deinen Worten und bekommt an diesen Punkten jedesmal einen Spontan-Tinnitus.

Übrigens „Gute Besserung“ in Richtung Fellgesicht!

Schönen Gruss, Dag

Hi! Herzlichen Dank, für den schönen Abend gestern! Ich war gerade dabei den Geoclub zu durchwühlen, um einen alten Beitrag wiederzufinden, als ich plötzlich dein Posting zum Gassipod 8 sah.
Als bekennender Gassipodfan schmiss ich sofort die Lautsprecher an und hörte mir volle 72 Minuten lang eure Cachetour an 😀 . WUNDERBAR!! Dieses Gassipod hat mir wirklich spitzenmäßig gefallen. Auch wenn der Ton an manchen Stellen etwas seltsam klang, war ich doch die ganze Zeit begeistert bei der Sache. Authentisch, spannend, witzig… alles war dabei. Gerne mehr davon!

Dickes Lob und weiter so, Svotti!

Übrigens habe ich mir gestern gleich GassiPod 6 angehört, als ich zwei geschlagene Stunden an einem Cache (El Bartos No. 2) auf das Abziehen von Muggels gewartet habe – erfolglos, um halb 1 bin ich abgezogen… Fand ich wieder klasse, würde mich jetzt schon als GassiPod-Fan bezeichnen! Da habe ich auch wieder einiges gelernt; dass es eigentlich kein Biss, sondern ein Stich ist, z. B. Oder welch ausgeklügelte Chemie die Zecken haben, „die Scheiß-Viecher mit Patex im Rüssel“! 😀 Mir gefällt auch sehr gut, dass Du Dich für Deine Themen vorbereitest.

Viele Grüße, Uli

Vielen Dank für Gassipods. Deine lockere und natürliche Art kommt gut rüber . . . Es macht sehr viel Spass zuzuhören. WEITER SO !!!

Gruss an Larson, Thomas

Hallo! Habe gerade dein Bericht über GC im CCzwei gehört! Interessant und gut gesprochen!
Gruß aus dem Solling, Thomas

Hallo Thomas,
was höre ich gerade in einem Deiner Gassipods – Du warst am CERN? Tim Berners Lee himself getroffen? Wohl eher nicht, sonst wäre Deine Website besser … (*hihi* – bitte nicht übel nehmen 😉 ). Mach doch übers CERN mal ’nen Podcast.

Und authentisch sind die Podcasts allemal, ich komme auch immer richtig außer Puste wenn Du dem Hund hinterher hecheln musst …

Viele Grüße, Haiko

Der Cache hat mir sehr gut gefallen. Einer der schönsten auf der Insel. Im Team mit JEVER gefunden. Danke für den Cache.

Gruß Binifada


Dein Cala Embasset hat uns gut gefallen. Eine nette Tour entlang der Küste….

Jürgen (Homer Jay)


Dein Podcast ist eine wirkliche Bereicherung für die Geocacher im deutschen Sprachraum. Schon vor deinem Podcast habe ich immer gerne den podcacher.com Poscast gehört – jetzt gibt es eine alternative für diejenigen die dem englischen dann doch nicht so mächtig sind. Auch beim Cachen selber ist es eine schöne Einstimmung (beim Autofahren) oder bei etwas langweiligen Passagen eines Cacherundgangs eine wunderbare Abwechslung….

Gruß, Sebastian (vom Team Bramcacher)

Hallo Thomas, ich bin über den CC2 auf den Gassipod gestoßen. Ich für mich kann nur sagen: Klasse. Deine Geocaching Folgen haben uns so heiß gemacht, dass auch wir Geocachen für uns als Hobby entdeckt haben, danke dafür 😉

Gruß, Markus

hai, ersma danke für deinen spritzigen podcast! du und dein hund sind meine neuentdeckung und ich bin echt begeistert, weiter so! meiner frau hab ich dich 😉 für ihren ipod auch empfohlen…

ne schöne jrooß, marcus

Hallo Tom, vielen Dank für Deine Gassipods. Ich hab mir in der vergangenen Woche alle Deine Podcast reingezogen und bin nun ganz heiß auf das Geocaching.
Hab von dir im CCzwei gehört und fand die Sache gleich spannend. Durch den GP1 und 2 wusste ich: „Das musst du auch mal probieren“. Ich hab mich dann im Geoclub angemeldet und siehe da, ein Nachbar von mir ist ein Geocacher. Wohnt gerade mal 15m von mir entfernt. Die Welt ist klein.
Nächsten Mittwoch werd ich mit ihm und noch ein paar anderen den Cach „Pirates of the Karlsfelder Lake – Geocachers Chest“ „GCXFEP“ ausprobieren. Bin schon sehr gespannt wie das wird. Ich freu mich jetzt schon auf den Gassipod 10. Danke für das näher bringen eines tollen Hobbys.

Bis bald, Martin

Hi Thomas! Wann gehts denn weitääär? Haste gerade viel zu tun? Viele Grüße, Matthias Hallo! Ich höre mir gerade Deine Gassi-Pods an! Wirklich super!!! 🙂

Viele Grüße aus Berlin, Nick

Hallo Thomas,

vielen Dank für die GassiPods, ich finde die einfach megagenial. Hoffe dass noch einige dazu kommen werden.

Grüssle
Alex

bei dem wetter ist der gassipod genau das richtige, auf der couch gammeln laptop aufm tisch und dem blindschleicher zuhören. toll gemacht, einfach frei schnauze erzählt und daher authentisch und realitätsnah — freue mich auf viele weitere kommentare zu wichtigem und belanglosem! viele grüße aus sankt augustin

— jensileinchen (navi-sports)

Hi Tom!

Eigentlich wollte ich gestern/heute Abend/Nacht um 2.00 Uhr schon den PC ausschalten und mich ins Bett verziehen, aber dann bin ich auf den Link zu deiner Seite gestoßen.

Bin auf die Gassipods gekommen und habe mir dann noch (1 Stunde?) dein zweites Gassipod angehört. Wirklich sehr unterhaltsam und es macht großen Spaß dir bei deinen Geschichten zuzuhören. Großes Lob und Grüße (auch an dein Hundeviech Larson ), Svotti!

Hallo Thomas,

klasse Seite hast Du da gebaut!
Den Link werde ich mal direkt an interessierte Freunde und Kollegen weiterleiten, die ich schon ein bisschen neugierig gemacht habe. Ich denke, wenn sie Deine Seite gesehn haben, gibt es kein Halten mehr.

Besonders über die Sache mit den Wildschweinen musste ich gerade schmunzeln, da mir letztes WE genau das passiert ist.
Glücklicherweise hat die Bache sich genauso über meine Anwesenheit erschrocken, wie ich mich über ihre und sie hat mit ihren Frischlingen reißaus genommen.

Viele Grüße
Dirk

Respekt, gerade mal 9 Caches gefunden und dann so eine Seite erstellt.
Da muss wirklich jemand Blut geleckt haben.

Windi

Respekt – Spitzenmäßig!

Team-Crossgolf

Ich schliesse mich da uneingeschränkt an. Ich finde die Seite informativ, schön übersichtlich und vor allen Dingen mit etwas Witz verfasst, was das Lesen deutlich erleichtert und Spaß macht.

Weiter so !
Gruß, shadowdiver

Von einem Anfänger kann doch bei dir nicht die Rede sein.
Du bist doch tief in dem Thema drin!
Tolle Seite hast du dir da zusammen gebaut! Respekt!!!

Bis bald in Wald und Flur

P.S. Bist ja nicht allzu weit weg von Sinzig an der schönen Ahr

Gruß, Bernd

Hab deine Seite gleich mal verlinkt und bin gerade am Gassipod hören Lustige Sache mit eigentlich auch für mich typischen Caching-Erfahrungen.

GECKO-1

Wow, einfach klasse
Wenn Du das so weitermachst, erlangt GassiPod noch Geocacher-Kultstatus.
Ich hab’s ja gerade erst gehört und freue mich jetzt schon auf die Fortsetzung…

Auch die Website iss ganz doll und natürlich auch bei mir „gebookmarkt“

Herzlichen Dank für die Kurzweil !