Artikel der Kategorie 'Hunde'

Kalles Fotoshooting mit Frauchen

Kalle und sein Frauchen beim Fotoshooting!

Vertraute Hörer wissen bereits, dass ich ja total gerne fotografiere – und vielleicht auch gar nicht sooo schlecht. Mein größtes Manko ist aber, dass ich Bildbearbeitung nicht sonderlich mag. Seit Lightroom (Software zur Bildbearbeitung) ist das allerdings etwas besser geworden und so fange ich an, allmählich mal die Schätze aufzuarbeiten, die sich teilweise seit über 10 Jahren auf meiner Festplatte befinden.

Ein wenig ist es so auch mit diesem Shooting – es fand am 1. November 2015 statt! Aber die Protagonisten sehen zum Glück noch genauso aus wie letztes Jahr: Kalle und sein Frauchen! Letzterer musste ich allerdings gut zureden, nicht die Gassigehklamotten anzuziehen, sondern mal etwas Fescheres (macht sie leider viel zu selten, aber ich bin da auch nicht anders – Pott wie Deckel).
weiterlesen »

 

Die GassiPods ziehen immer noch ihre Kreise…

Unser Selfie am Ende des Gassigangs!

Da treffen Kalle und ich doch einen netten älteren Herrn mit einer quirligen Hundedame, die Kalle direkt in ihren Bann gezogen hat. Plötzlich: „Wie haben sie ihren Hund gerade gerufen, Kalle? Ich glaube den kenne ich!“

Da hatte er doch tatsächlich die GassiPods-Seite des öfteren besucht und war vor einiger Zeit über eine Recherche nach „Kunst im Wald“ auf uns gestoßen. Wir hatten dann einen ganz entspannten Gassigang und stellten viele Gemeinsamkeiten fest – so fotografiert Wolfgang (so heißt der nette Mensch) auch gerne (Street Art) und kommt ebenfalls aus der IT-Branche.

„Klein ist die Welt“, sagte er.
Und ich: „Ooops, da gibt es tatsächlich eine Episode, die so heißt…“

Ich glaube, ich mache jetzt mal weiter mit den Folgen. Es war jedenfalls ein schöner Ansporn!

 

GP#078: 10 Jahre GassiPods!!!

SU_mit_Kalle_im_Wald_im MaiKaum zu glauben, jetzt haben wir 10 Jahre voll gemacht! Zugegeben, das ist ein wenig „gepfuscht“ – wenn ich die vielen Monate Kreativpausen abziehe, sind es vermutlich nur die Hälfte an Jahren. Aber so ziemlich alle anderen Podcasts, die ich so kenne, haben nicht einmal 3 Jahre „durchgehalten“. Das liegt vermutlich daran, dass im Laufe der Zeit die Kommentare natürlicherweise weniger werden und man aber gleichzeitig seine Podcastfolgen immer „professioneller“ gestalten möchte und somit Aufwand größer wird. Bei mir braucht eine GassiPodfolge im Durchschnitt 7 (!) Stunden Zeitaufwand. Man bekommt dann vielleicht 3 Kommentare zurück und das war’s. Die Downloadzahlen sprechen aber eine ganz andere Sprache, somit weiß man dann doch um die vielen „stillen“ Hörer.
weiterlesen »

 

Toms 1000. Cache – nach genau 10 Jahren…

10 Jahre 1000 Caches von Tom

Nun steht die Zeit einiger Jubiläen an, ich werde bald 50 und die GassiPods werden im April 2016 satte 10 Jahre alt. Und ja, einige Monate vorher hatte ich mit dem Cachen begonnen und mir fiel im September auf, dass mir ja nur noch etwa 40 Caches fehlten, um die 1000 voll zu machen.

Somit lag es nahe, ein wenig Gas zu geben und für den 5.12.2015 ein Event mit guten Cacherfreunden auszurufen:

10 Jahre / 1000 Caches

Sohn #1 kam – wie damals beim ersten Cache „Knöpfchens Versteck“ auch wieder mit – damals war er allerdings 3 1/2 Jahre alt und ich trug ihn auf den Arm, als ich auf den letzten 40 Metern zum Cache bis zu den Knien plötzlich im roten Schlamm versank – in einem Bachbett, wo das Wasser nur 5 cm tief war…

Aber GassiPod-Hörer der ersten Stunde kennen die Geschichte ja!


weiterlesen »

 

Old Dogs – Charakterhunde!

Old_Dog_LarsonLeider ist es so, dass in Tierheimen viele alte Hunde ein trauriges Dasein fristen, weil sie niemand mehr haben will. Man sucht eher quirlige „Familienhunde“ für die Kinder oder etwas Kleines für die Oma. Alte Hunde haben nicht mehr lange zu leben, man will ja nicht die Kinder zu früh mit Trauer konfrontieren und wer weiß, womöglich verursachen sie auch noch hohe Arztkosten.

Alles Bullshit! Gerade die Mischlinge sind sehr robust und werden alt – wer es bis auf über 10 Jahre gebracht hat, wird vermutlich keine teure OP mehr brauchen.

Was viele gar nicht wissen, weil sie nie einen alten Hund hatten: Es sind die tollsten Lebensbegleiter, die man sich vorstellen kann!

  • Sie machen keinen Stress mehr beim Gassi gehen:
    • Kein Jogger, der gebissen wird
    • Kein Jagen
    • Keine Beißerei mit anderen Hunden
    • Sie laufen nicht 40m vor und sind unkontrollierbar, sondern Du musst Dich ab und zu umdrehen, um zu sehen, wo er sich gerade wieder verschnuffelt hat.


weiterlesen »

 

GP#077: Chaos Communication Camp im Dixiklo (Gassigang mit Jens)

Foto von Robert Anders CC-Lizenz: http://creativecommons.org/licenses/by/4.0/

Es war so herrlich erfrischend, endlich einmal wieder mit Jens einen GassiPod aufzunehmen. Wir wussten nicht, ob etwas Sinnvolles dabei herauskommt und auf’s Geradewohl habe ich ein Thema herausgegriffen. Prompt kam – ähnlich wie bei der schon legendären Episode „Gott und mp4“ – eine Podcastfolge heraus, bei der ich selber ziemlich oft schmunzeln musste. Mal sehen, ob es Euch auch so geht.

Und ja – Kalle unterhält uns dabei prächtig….


weiterlesen »

 

GP#076b: Et muss wigger jonn! (Industrie 4.0 und Fitnesstracker)

Tom & Kalle… und weiter geht es auf dem Gassigang. Wir treffen gleich zu Anfang einen „Kalle-Klon“ – nur ein wenig kleiner und mit Ringelschwanz. Die beiden spielen dann auch gleich eine Runde und mit der Besitzerin halte ich die ersten fünf Minuten einen Plausch über Hunde und Mantrailing mit Unterhosen. Männer finden das vermutlich langweilig und deshalb schalte ich gleich danach um auf das hochtechnische Thema „Industrie 4.0“ und „Internet der Dinge“. Dann habe ich wenigstens beide Geschlechter gleichzeitig in nur EINER Episode vergrault. Wer dann noch dabei bleibt, darf sich dann sagen lassen, dass sie/er mit Ende 40 aus dem Leim läuft und gefälligst Sport machen soll – mit Fitnesstracker natürlich!
weiterlesen »

 

GP#076a: Et muss wigger jonn! (Kalles Wesen und Toms Gleitsicht)

Das neue Cover mit Kalle!

Das neue Cover mit Kalle!

Kalle, Hunde, Hütehund, GleitsichtbrilleKalle, Hunde, Hütehund, Gleitsichtbrille

Ein Jahr Pause – na und?

So, meine lieben GassiPod-Getreuen, nun habt Ihr ein Jahr treu gewartet, nachdem Larson mit 14,5 Jahren in den Hundehimmel gezogen ist. Es ist klar, dass mir zunächst einmal ein ganzes Stück Motivation fehlte, nach so langer Zeit weiter zu machen (die GassiPods werden im April 2016 ganze 10 Jahre alt!). Aber das was es nicht allein – ich habe mal wieder extreme Arbeitslast und Ihr kennt das ja schon von früher. Aber wie sagt der Kölner: „Et muss wigger jonn!“

weiterlesen »

 

Es dauert….

Liebe GassiPod-Gemeinde,

ich weiß, dass Eure Geduld übermäßig strapaziert wird, aber im Moment arbeite ich wieder mal wie blöde – auch an den Wochenenden. Da wäre zwar manchmal Zeit, die nächste Episode rauszuhauen, aber mir fehlt dann einfach die Motivation, mich dann nochmals vor dem PC aufzuraffen.

Sinnbildlich für die Langsamkeit habe ich Euch dann einfach zur Überbrückung mal den Kalle in SloMo gemacht.

Euer Tom

 

 

Advent, Advent ein Kalle schlemmt…

Wieso nur ein Türchen pro Tag??
Kalle rupft Adventskalender von Tim

 

Bald geht es mit den Australien-Folgen weiter!

Kalle - der Waldpolizist

Kalle – der Waldpolizist

So, nach Larsons Tod brauchte ich eine Schaffenspause. Nun juckt es mich aber wieder und Ihr wartet auch schon ungeduldig auf die nächsten Australien-Folgen. Tatsächlich kommen da jetzt Episoden mit unglaublichen Live-Aufnahmen, die einen die Gänsehaut in den Nacken treiben. Ich schreibe das mal so:

In einem Führungskräfte-Training sollten wir drei Aussagen über uns schreiben, von denen nur eine wahr sei. Jeder verlas dann einen Zettel eines anderen und die Gruppe sollte sich dann einigen, welche Aussage die richtige sei. Ich schrieb auf meinen Zettel:

1.) Ich hatte ein Akt-Fotoshooting mit einem Playboy-Model

2.) Ich wollte Bungee-Jumping machen und bin dann wieder von der Plattform gestiegen

3.) Ich war nachts alleine im australischen Urwald und habe einer großen Python in den Schwanz gezwickt

Irgendwann wurde dann vom CFO mein Zettel gezogen und alle einigen sich recht schnell darauf, dass es bei mir die zweite Aussage sei. Als ich sagte, dass dies die einzige falsche Aussage sei, musste ich mich die folgenden fünf Minuten näher erklären…

Von daher könnt Ihr Euch zumindest auf die 3 schon mal freuen – die 1 wird in 2015 geliefert…  :O)

 

 

 

Abschied

Abschied vom alten Freund

Abschied vom alten Freund

Es ist schwer, das in Worte zu fassen – in diesem GassiPod versuche ich es trotzdem. Es ist kein Rundumschlag über Larsons erfülltes, schönes Leben, sondern über seine letzten Tage.

Kalle – das blühende Leben in Hundeperson – begleitet mich dabei.


weiterlesen »

 

Die Fressmaschine hat Dauer-Dünnpfiff. Habt Ihr Tipps?

Larson FressmaschineSooo – ich hatte in den letzten Wochen erst Urlaub und dann zwischen 60 und 70 Stunden pro Woche Arbeit, da blieben die Australien-Folgen leider auf der Strecke. Aber demnächst geht es damit weiter! Heute melde ich mich aber mal mit einem anderen Problem:

Larson war schon immer verfressen und fand leider vor 5 Wochen ein totes Reh im Wald an dem er knabberte, bevor wir es merkten (es stank schon ziemlich). Seitdem hat er Durchfall und wir haben so ziemlich alles versucht:

– „Leertag“
– Umstellung auf Trockenfutter mit Hüttenkäse
– Über Tage nur Hühnchen mit Reis
– 3 x Tierarzt mit Stuhlprobe (keine Parasiten gefunden)
– Diverse Präparate

Nichts hilft. Mal ist es etwas besser, aber es vergeht kein Tag ohne Durchfall.
Zum Glück trinkt er viel, hat anscheinend Heißhunger (bettelt wie blöde!), aber frisst kaum vom angebotenen Futter – egal, welche Leckereien wir ihm zubereiten.

Er hat schon 5 Kg abgenommen und man kann schon die Knochen fühlen. Er ist aber sonst so gut drauf wie selten, da ihm (vermuten wir) durch den Gewichtsverlust die Athrose nicht mehr so zu schaffen macht. Wie geschrieben – er ist ein gemütlicher Opa und Stress lässt sich auch ausschließen – sowas kennt er gar nicht und es kam kein neuer Hund dazu oder so.

Für Tipps wären wir dankbar!

 

Hunderomantik

HundeimpressionenDa hat es neulich abends so geschüttet und als ich aus dem Wald kam, bin ich dann mal etwas schneller gegangen, um diese besondere Lichtstimmung mit dem Smartphone zu schießen. Sowas hält i.d.R. nur Sekunden an.

Kalle musste mir Modell stehen und er dampfte noch vom Ballspiel (der Ball liegt in der Schlammpfütze vor ihm).

Übrigens: Nach der langen Osterpause geht es nun bald weiter mit den Australien-GassiPods, nur Geduld!

Euer Tom, Kalle und natürlich Larson, der sich zurzeit wie ein Jungspunt gibt!

 

Der alte Larson war seit langem mal wieder bei seiner Lieblings-Friseuse!

Larson vor und nach der SchurOh nee – da geht ja einem das Herz auf! Den 14 Jahre alten Larson hatten wir seit seinem Schlaganfall im Herbst nicht mehr scheren lassen, weil er nicht mehr so lange stehen konnte. Mittlerweile ist er aber wieder ganz der alte Bär, so dass dem Vorher-Nachher-Foto nichts mehr im Wege stand.

Es geht doch nichts über alte Charakterhunde, oder?