Artikel der Kategorie 'Larson'

Old Dogs – Charakterhunde!

Old_Dog_LarsonLeider ist es so, dass in Tierheimen viele alte Hunde ein trauriges Dasein fristen, weil sie niemand mehr haben will. Man sucht eher quirlige „Familienhunde“ für die Kinder oder etwas Kleines für die Oma. Alte Hunde haben nicht mehr lange zu leben, man will ja nicht die Kinder zu früh mit Trauer konfrontieren und wer weiß, womöglich verursachen sie auch noch hohe Arztkosten.

Alles Bullshit! Gerade die Mischlinge sind sehr robust und werden alt – wer es bis auf über 10 Jahre gebracht hat, wird vermutlich keine teure OP mehr brauchen.

Was viele gar nicht wissen, weil sie nie einen alten Hund hatten: Es sind die tollsten Lebensbegleiter, die man sich vorstellen kann!

  • Sie machen keinen Stress mehr beim Gassi gehen:
    • Kein Jogger, der gebissen wird
    • Kein Jagen
    • Keine Beißerei mit anderen Hunden
    • Sie laufen nicht 40m vor und sind unkontrollierbar, sondern Du musst Dich ab und zu umdrehen, um zu sehen, wo er sich gerade wieder verschnuffelt hat.


weiterlesen »

 

Abschied

Abschied vom alten Freund

Abschied vom alten Freund

Es ist schwer, das in Worte zu fassen – in diesem GassiPod versuche ich es trotzdem. Es ist kein Rundumschlag über Larsons erfülltes, schönes Leben, sondern über seine letzten Tage.

Kalle – das blühende Leben in Hundeperson – begleitet mich dabei.


weiterlesen »

 

Larsons schweres Jahr

Larson stumpf wie immer

Larson stumpf wie immer

13 Jahre lang hat sich Larson bester Gesundheit erfreut und uns Freude bereitet. Das 15. Jahr bringt den armen Kerl aber an den Rand seiner Kräfte:

Nach Gastritis und Schlaganfall letzten Herbst hat er sich wieder gut erholt – nun hatte er aber 12 Wochen lang Durchfall (Fehlfunktion der Bauchspeicheldrüse) und dabei 8 Kilo abgenommen. Er war schon ziemlich schwach, aber dank neuer Medizin hatten wir ihn gerade wieder „hingebogen“ und er war schon wieder guter Dinge – dabei so stumpf wie eh und je (siehe Foto von gestern morgen).  🙂

Leider war er so gut drauf – dass er sich gewälzt und dabei den Magen verdreht hat. Das ist so ziemlich das Schlimmste, was einem alten Hund passieren kann. Der Magen ist an Bändern aufgehängt, welche im Alter nicht mehr wirklich Halt geben. Beim Wälzen kann sich dieser dann verdrehen und beide Enden werden dabei abgeschnürt. Da Futter gärt und der Magen bläht sich schmerzhaft auf – so passiert letzte Nacht.

Wenn man dann nicht innerhalb weniger Stunden eine Not-OP einleitet, stirbt der Hund. Meinen alten Hund Arco aus meiner Kindheit mussten wir damals mit 13 Jahren einschläfern lassen, weil es schon zu spät war.

Larson wurde letzte Nacht operiert, der Magen gerichtet, festgenäht und ausgespült. Nun ist er im „Hundekrankenhaus“, noch sehr schwach. Ob die Entscheidung richtig war, können wir nicht sagen – manche Dinge entscheidet man nicht rational. Die Ärztin vom Notdienst meinte, er habe eine 50:50 Chance.

Wir hoffen, dass er durchkommt und denken viel an unseren guten alten Freund, der schon vor den Kindern da war…

Morgen besuchen wir ihn! Kalle ist heute sehr anhänglich und irgendwie gedämpft gewesen – er scheint ihn zu vermissen.

 

Die Fressmaschine hat Dauer-Dünnpfiff. Habt Ihr Tipps?

Larson FressmaschineSooo – ich hatte in den letzten Wochen erst Urlaub und dann zwischen 60 und 70 Stunden pro Woche Arbeit, da blieben die Australien-Folgen leider auf der Strecke. Aber demnächst geht es damit weiter! Heute melde ich mich aber mal mit einem anderen Problem:

Larson war schon immer verfressen und fand leider vor 5 Wochen ein totes Reh im Wald an dem er knabberte, bevor wir es merkten (es stank schon ziemlich). Seitdem hat er Durchfall und wir haben so ziemlich alles versucht:

– „Leertag“
– Umstellung auf Trockenfutter mit Hüttenkäse
– Über Tage nur Hühnchen mit Reis
– 3 x Tierarzt mit Stuhlprobe (keine Parasiten gefunden)
– Diverse Präparate

Nichts hilft. Mal ist es etwas besser, aber es vergeht kein Tag ohne Durchfall.
Zum Glück trinkt er viel, hat anscheinend Heißhunger (bettelt wie blöde!), aber frisst kaum vom angebotenen Futter – egal, welche Leckereien wir ihm zubereiten.

Er hat schon 5 Kg abgenommen und man kann schon die Knochen fühlen. Er ist aber sonst so gut drauf wie selten, da ihm (vermuten wir) durch den Gewichtsverlust die Athrose nicht mehr so zu schaffen macht. Wie geschrieben – er ist ein gemütlicher Opa und Stress lässt sich auch ausschließen – sowas kennt er gar nicht und es kam kein neuer Hund dazu oder so.

Für Tipps wären wir dankbar!

 

Der alte Larson war seit langem mal wieder bei seiner Lieblings-Friseuse!

Larson vor und nach der SchurOh nee – da geht ja einem das Herz auf! Den 14 Jahre alten Larson hatten wir seit seinem Schlaganfall im Herbst nicht mehr scheren lassen, weil er nicht mehr so lange stehen konnte. Mittlerweile ist er aber wieder ganz der alte Bär, so dass dem Vorher-Nachher-Foto nichts mehr im Wege stand.

Es geht doch nichts über alte Charakterhunde, oder?

 

Der alte Larson hat sich tatsächlich die 14 erschnarcht!

14 Jahre stoische Ruhe!

14 Jahre stoische Ruhe!

Geboren am 27. Februar 2000, macht dem Altbär so schnell keiner was vor in Bezug auf Lebensverlängerung durch massive Schlafzufuhr. Fressen und Schnarchen hat ihn, die Fellnase wirklich weit gebracht.

Wir gratulieren zum Geburtstag, drücken weiterhin die Daumen und knuddeln ihn täglich (aber das ertrug er schon als Welpe nur mit stoischer Ruhe… ).

 

GassiPod #074: Larson, Kalle und Tom Lost in Tokio

Tokio ist aufregend!So, das war ja eher ein „Durststreckenjahr“ für Euch Hörer – da müssen die Hundis und ich ja noch eine Jahresend-Rally hinlegen.

Da die Themen Hund und Reisen sehr beliebt sind, koppeln wir beides einmal und haben wie so oft auch live im Wald Spaß. Den Regen spürt Ihr auf Eurer Haut, wenn Ihr über Kopfhörer hört – versprochen!

Themen:

  • Wie macht sich der alte Puffbär Larson denn nun?
  • Wieviel Blödsinn macht Kalle?
  • Tom Lost in Tokio:
    Was die Japaner mit den Preußen gemein haben und wieso man einen Koffer voller Visitienkarten braucht.

Hört rein!

Euer Tom, Larson & Kalle
weiterlesen »

 

Der alte Herr kann nicht mehr

Alter PuffelOhje!
Vorgestern Abend noch hat Larson schwanzwedelnd mit mir und Kalle vorsichtig „gespielt“: Unser Opa tänzelte ein wenig, wedelte mit dem Schwanz, schnappte in der Luft und biss sogar mal wieder in ein Hundespielzeug von Kalle – und zog mit Kalle und mir ganz leicht daran.

Am darauffolgenden Morgen dann konnte er nicht mehr richtig stehen und fiel immer wieder auf die rechte Seite. Laut Tierärztin ein leichter Schlaganfall. Wir müssen uns allmählich auf einen Abschied vorbereiten, fürchte ich. Er bekommt nun Cortisonspritzen, aber es ist schwierig, mit ihn Gassi zu gehen, da er immer wieder wegknickt. Wir versuchen, ihn mit einem Geschirr zu halten.

Dabei hatte ich gerade einen neuen GassiPod (Lost Place Geocaching auf Mallorca) fertig gemacht! Also, nicht wundern und den nächsten GP ganz bis zum Ende hören – es gibt zwei Nachsätze.

 

Update 10.10.:

Morgens:

Die Spritzen schlagen gut an, aber es ist schon anstrengend. Letzte Nacht, höre ich ihn jaulen, stehe auf und helfe ihm auf, um ihn in den garten zu lassen. Er steht und überlegt so, was er eigentlich wollte. Dann schüttelt er sich (wie Retriever das halt so tun, wenn sie aufstehen) und plumpst erst einmal dabei wieder auf den Bauch. Ich helfe ihm nochmal auf und bugsiere ihn in den Garten. Dort angekommen, begutachtet erst einmal den regen, stellt fest „Scheiss Wetter“, wackelt wieder rein und schmeißt sich vor die Haustür. Alles umsonst und ich wieder müde ins Bett.

21:30 Uhr:

Unglaublich! (Gassipod-) Jens hat uns eben besucht, um den alten Herrn die Pfoten zu drücken:

  1. Larson kam zur Verabschiedung rausgewackelt,
  2. schüttelt sich, ohne hinzufallen,
  3. trabt (ja richtig, TRABT) mit mir zum Auto von Jens,
  4. fixiert plötzlich einen Punkt am Boden und läuft mit gesenktem Kopf darauf zu – JAGDTRIEB !!!
  5. Ich glaub‘ ich seh‘ nicht recht: Er hat eine WEISSE MAUS entdeckt und versuchte, sie zu kriegen…
  6. Die Maus läuft am Bordstein lang, Larson hinterher und – nur weil ich ihn gerufen habe – hat er sie nicht gekriegt…
  7. Er war schon über ihr und landete dann erst einmal wieder – *platsch* auf dem Bauch…
  8. Danach ist er erst einmal wieder auf die Wiese und hat sich wie in alten Zeiten freudig auf dem Rücken gewälzt…


Manoman… nun sieht er schon weiße Mäuse… Altersdemenz. Doof nur, dass wir sie beide gesehen haben…  :O)

 

 

Sorge um den alten Puffbär

Larson alter Puffbär (13 Jahre)

Larson alter Puffbär (13 Jahre)

Jaja, der alte Larson hat sich ja ins Methusalemalter geschlummert. Für seine Größe sind die 13,5 Jahre schon recht ordentlich! Nun hat er in den letzten Tagen das Problem, dass er sein Fressen nicht mehr bei sich behält und wir müssen morgen zum zweiten Mal zur Tierärztin. Drücken wir die Daumen, dass es nur ein Magen-Darm-Virus ist…

Auf  jeden Fall habe ich mal, da Ihr ja schon so lange nichts mehr von uns gehört habt, ein aktuelles Video vom alten Puffbär zusammengeschnipselt. Da wird einem so richtig klar, dass er doch schon ziemlich an seinem Lebensabend angelangt ist. Also, wer mit uns noch einen GassiPod aufnehmen will – muss sich sputen!

Aktualisierung vom 15. September:

Alles gut! Das Blutbild hat eine Gastritis ergeben (und wir dachten schon das Schlimmste….). Larson bekommt Antibiotika und sein Zustand hat sich rapide geändert. Plötzlich hüpft er wieder rum, ist verspielt und bettelt noch schlimmer und penetranter als je zuvor.

Man, bei so einem alten Hund denkt man automatisch eher an Krebs o.ä.
Das waren keine guten Tage für uns. Umso mehr freut es uns jetzt, dass er wieder der Alte ist! Danke für Euer Mitgefühl!

 

Der Sommer kommt!

2013-03-07-Kalle-und-Larson-b8215-y1080Ist er nicht süß, der alte Puffel? Seine Friseuse meinte:
„Da steckt noch irgendetwas nordisches in ihm drin, so dichte Unterwolle, wie er hat!“

Der Sommer kann kommen!

 

GP#072: Hunde & jede Menge TECHNIK (Gassigang mit Jens)

Der alte Bär Larson wird 13 Jahre alt!

Der alte Bär Larson wird 13 Jahre alt! (Foto von heute morgen)

(Foto von heute morgen

In Anbetracht dessen, dass Larson HEUTE am 27. Februar 2013 satte 13 Jahre alt wird (siehe Foto), müssen wir doch wieder mal einen themenoffenen „Standard-Gassigang“ machen – natürlich mit Jens (und Larson und Kalle). Es gibt zunächst einmal keine guten Nachrichten von Larsons Freundin Éreann, die leider nun aufgrund ihres Alters – große Hunde werden i.d.R. nicht so alt – schwer körperlich abbaut und kaum noch aus dem Liegen hochkommt. Dem Thema „Hundesenioren“ steht natürlich Kalle im krassen Gegensatz gegenüber, der im allerbesten Rüpelalter ist und viiiiiieeeel Aufmerksamkeit braucht! (So auch natürlich bei diesem Gassigang).

Hinweis für wenig technik-affine Hörer:  Laaaaangweilig!  ;O)

Themen:

  • Hunde
  • Toms neuer PC
  • Youtube-Tutorials
  • Computer-Games
  • Windows 8
  • iPods und iTunes
  • Canon 5D Mark II und D800 (angerissen)

 


weiterlesen »

 

Happy Birthday Larson zum 12. Geburtstag !!!

12 Jahre Larson!

Wie sehr man sich so aneinander gewöhnt…. im Laufe der Zeit! Und wenn ich so schaue, wie stressfrei Du so das Alter genießt – dann braucht man sich davor ja gar nicht zu fürchten. Keine Rehe, Wildschweine oder Mädels, denen der Trieb Dich zwingt, nachzusteigen. Keine Kuhfladen mehr, in denen Du Dich zu meiner Freude parfümierst (ja ich weiß, natürlich auch nur wegen den Mädels ) und keine Pferdeäpfel mehr, die Du frisst, damit Dein Atem so unwiderstehlich ist!

Heute schläfst Du viel, lässt ab und zu mal einen entspannten Hundepubs (aber nur einen gaaanz kleinen) und taperst Tag und Nacht durch das Haus, um Dir einen Deiner beliebten Schlummerplätze zu suchen. Denn schlafen und dabei lautstark schnarchen – ja das kannst Du mittlerweile am allerbesten. Jedenfalls gleich nach betteln und fressen.

Ich wünsche mir und uns noch ganz viel entspannte Zeit mit Dir, alter Puffbär!

Dein Tom

 

GP#068: Tablets & Apps (Teil 1)

Unheimlich interessante Anwendungsfelder für Tablets ! (Tank Hero zum Beispiel ;O) )

Spaziergang in bekannter Runde mit dem Haupthema Tablets und Apps. Nachdem wir zunächst über die Hundezukunft nachgedacht haben, kommt uns prompt eine heiße Hündin entgegen und Éreann handelt nach dem Leitsatz „Ein bisschen bi schadet nie“. Nach ca. 10 Minuten geht es allerdings ins Eingemachte über Tablets & Apps!

Im kommenden Teil 2 erzählt Tom – nachdem ein wenig mehr Erfahrung gewonnen wurde – im Detail was so ein Tablet mit den Apps so wirklich leisten kann.

Viel Spaß wünschen Euch Tom und Jens !
weiterlesen »
 

GassiPod #051: 10 Jahre mit Larson

Das Geburtstagskind


Das ist schon was, wenn ein guter Kumpel einen runden Geburtstag feiert – das war bei Larson am 27.2.2010 der Fall. Je älter der Knabe wird, desto besser verstehen wir uns: Man kennt sich, hat im gesetzteren Alter keine Flausen mehr im Kopf und bleibt möglichst beieinander. Schön ist das. Lässt man dann mal die gemeinsamen Jahre Revue passieren, sind da doch allerlei schöne – und auch weniger schöne – Geschichten dabei.

Wunderschön ist auch der persönliche Glückwunsch von Elvis in PDF-Form, über den sich Larson sehr gefreut hat: Gruss_von_Elvis_an_Larson
weiterlesen »

 

ENTHÜLLUNGSVIDEO zeigt: Larson lässt Zahnpflege betreiben!

Hund will schön sein!

Im Herbst des Lebens die Schnauze graut
ein jeder nach dem Zahnbraun schaut
Dosenfutter knurpselt wenig
harte Knochen darf ich eh nit

So sollte man sich Menschen halten
die mir mein Gebiss gestalten
Auf! – mein Zahnweiss, blitz mich an
dass Hündin weiß – ein ganzer Mann!

Hier geht’s zum Video! –>


weiterlesen »